TCM2018-12-06T14:27:09+00:00

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

TCM – weil sich das Leben in uns abspielt.

Worauf beruht die Traditionelle Chinesische Medizin? In der TCM geht es darum, eine gesunde Balance von Körper, Emotionen und Lebensumständen herzustellen. Wenn alle drei Bereiche im Lot sind, ist der Mensch im Einklang mit sich selbst und wohlauf.

Auf der Suche nach den Krankheitsursachen betrachtet die TCM den Patienten daher immer in seiner Gesamtheit. In der TCM werden emotionale und körperliche Beschwerden also nicht voneinander getrennt behandelt, sondern die Wechselwirkungen zwischen den Lebensumständen und den körperlichen und emotionalen Zuständen werden einander systematisch zugeordnet. Das heißt: Mit emotionaler Ausgeglichenheit regeneriert sich der Körper – und umgekehrt erhellen sich die Stimmungen, je gesünder wir körperlich sind.

Mehr Infos: Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin verwende ich die folgenden zwei Verfahren für die Stress-Behandlung meiner Patienten:

Mit ihnen ist es möglich, das Gleichgewicht des Patienten gezielt wiederherzustellen und präventiv zu erhalten. Die Kombination aus einer ausgleichenden Ernährung, einer bewussten Lebensführung sowie der Beweglichkeit Ihrer Muskeln erhöhen Ihre Chancen, Gesundheit und Jugendlichkeit bis ins hohe Alter hinein zu bewahren.

Ich biete Ernährungsberatung und manuelle Therapie (Tuina-Massage) nach TCM in Hamburg-Eppendorf

Bildnachweis: Malte von Thiesenhausen

Worauf achtet die Traditionelle Chinesische Medizin?

Die jeweiligen Beschwerden der Patienten werden nach folgenden Gesichtspunkten durchleuchtet:

  • Wie ist die angeborene charakterliche und körperliche Konstitution?
  • Welche Umweltfaktoren gibt es? Dazu gehören beispielsweise körperliche Belastungen, Erziehung, Wohnverhältnisse, Arbeitssituation, familiäre Verhältnisse oder Klimafaktoren.
  • Wie ist der derzeitige emotionale und geistige Zustand? Liegen z. B. Stress, Sorgen, Ängste, Nöte, Abneigungen, Ärger, Trauer oder Schuldgefühle vor?
  • Wie ist die Ernährung? Passt sie zur Konstitution und zum Klima? Werden Nährwerte und Reinheit der Nahrungsmittel (chemische Zusätze, Medikamente, Pestizide) beachtet?
  • Gibt es Traumata? Unbearbeitet greifen Traumata tief in die seelische und körperliche Gesundheit und in die Lebensführung ein. Sie können sogar Einfluss auf die DNA-Strukturen nehmen.
  • Wie ist der Umgang mit Genussmitteln, Drogen, Medikamenten? Diese stellen im Übermaß schleichende Erkrankungsursachen dar.
  • Was ist die Ursache für deren Missbrauch? Was brauchen wir wirklich? Was versuchen wir durch Genussmittel, Drogen und Medikamente zu ersetzen?